Gruppenführerin: Sonja Hipp


Der Schantle –auch „Muri Dabber“ genannt

Seit dem Jahr 1993 verkörpert der „Dettinger Schantle“ durch sein Auftreten mit seiner eindrucksvollen Holzmaske, der ein Lachen aufgesetzt wurde, einen ruhigen dahin schreitenden, edlen Fasnetsnarren.

Die  lang geschnittene Jacke sowie der Kopfputz sind in den Farben goldbraun, grün, burgund und dunkelblau gehalten. Die Farben sind auf die einzelnen Kleidlesträger verteilt, somit ergibt sich beim Umzug einen farbeprächtiges Bild.

Unter seiner Jacke trägt er ein weißes Rüschenhemd mit einer, zur Farbe der Jacke farblich abgestimmten, Weste.

Zur schwarzen Hose passen die ebenfalls schwarzen Schuhe, als auch die weißen Handschuhe. Außer einem, mit einer Spitzenborde geschmückten, Regenschirm führt der Schantle auch einen geflochtenen Korb mit sich, in dem sich so manches Schmackhaftes für die Umzugsbesucher verbirgt.